Vorschau 2019

oval3.jpg (42144 Byte)

 

Das 29. Internationale Lübecker Kammermusikfest findet am Himmelfahrtwochenende
vom 30. Mai bis zum 1. Juni 2019 - jeweils 7 1/2 Uhr sehr präzise - im Kolosseum,
Kronsforder Allee 25 statt.

1990 - 2019
 
     29 Jahre Internationales Lübecker Kammermusikfest

 

Pressestimmen
 


„Lübeck gehört mit diesem Festival nach wie vor zu den ersten Adressen seiner Art...
intensiver denn je... Umschlagplatz gehaltvoller Raritäten mit immer neuen Entdeckungen und Überraschungen“
(Badische Neueste Nachrichten)

„Genuin eigenes Profil "unvergleichliches Flair - beharrlicher Optimismus im ausverkauften Saal.“
(Neue Musik Zeitung nmz)

„Wenn es dieses Festival nicht gäbe, dann müsste man es erfinden. Nirgendwo sonst in der Republik
gibt es ein derartiges mit Raritäten aus der Zeit von 1870-1918 bestücktes Programm.....das Publikum war begeistert
 – stehende Ovationen – Applaus die Fülle“ (Lübecker Nachrichten)

„auf der Achse Poznan - Berlin - New York, die Xaver Scharwenkas Leben trug,
liegt nicht nur wieder Bad Saarow, sondern seit einem Vierteljahrhundert auch Lübeck"
(Der Wagen 2012 - Lübecker Beiträge zur Kultur und Gesellschaft)

„Exquisites Hörvergnügen – abends 7 ½ sehr präzise –
"Leidenschaft von der Moderation bis zum letzten Ton“ (Lübeckische Blätter)
 

"Das Internationale Lübecker Kammermusikfestival zählt zu den wichtigsten!"
(Titelthema, crescendo 2010)

 

 

 

1. Konzert - Donnerstag 30. Mai 2019:

-

Gustav Mahler (1860 - 1911)

5. Sinfonie in der vierhändigen Fassung:


2. Satz  stürmisch bewegt mit größter Vehemenz

3. Satz  Scherzo, kräftig, nicht zu schnell
 

Klavierduo Sontraud Speidel & Evelinde Trenkner

 

 

Xaver Scharwenka (1850 - 1924)

Klavierquartett F-Dur op. 37

Allegro moderato
Adagio
Allegro vivace
Allegro con fuoco

 

 Szamotuly-Quartett:
Krzysztof Sowinski (Klavier), Bartosz Bryla (Violine), Michal Bryla (Viola), Tomasz Lisiecki (Cello)

 

Pause

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Arie aus die Zauberflöte: „Zur Hilfe! Zur Hilfe!“

Joseph Haydn (1732–1809) 
„Mein Schatz, das ist ein freier Schütz“

 Wolfgang Amedeus Mozart
„Brief an seinen Vater“ 

Joseph Haydn
„Es sang und sang ein Vögelein
Jetzt kommt der Sommer in das Land“ 

 Wolfgang Amadeus Mozart
„Brief an das Bäsle“
Aus die Zauberflöte Arie des „Monostatos“

 

Solina & Friends
Benedikt Bader (Horn, Tenor),  Felicia Graf (Violine),  Antonia Miller (Klavier) und Katrin Banhierl (Cello)

 

 

2. Konzert - Freitag, 31. Mai 2019:
 

 

Frank Bridge  (1879-1941)

Sonate für Violoncello und Klavier H. 125

Allegro ben moderato
Adagio ma non troppo - Molto allegro agitato

 

Abel Selaocoe (Cello) und Martin Klett (Klavier)
 

 

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791):

Divertimento Nr. 6 in B-Dur, KV Anh. 229 (439b)

„Die Hochzeit des Figaro“

I – Rondo „Al desio di chi t’adora” 
(nach KV 577, 4. Akt, Szene X)

II – Arietta “Voi che sapete” 
(nach KV 492, 2. Akt, aus Szene III)

III – Aria „Non più andrai, farfallone amoroso” 
(nach KV 492, 1. Akt, aus Szene VIII)

Herausgegeben vom Trio di Clarone

 

Ilja Ruf (*2001)

Nighttrain to Brooklyn

 

Trio ClariNoir:
Ivo & Ilja Ruf, Nikolai Gast

 

Pause

 

Clara Schumann  (1819 – 1896)
Die gute Nacht, die ich dir sage
(Bearbeitung: A. Reisinger)

Sofia Gubaidulina (*1931)
Streichquartett Nr. 1 (1971)

Johannes Brahms  (1833 – 1897)
Streichquartett op. 51 Nr. 1

 

Minguet Quartett:
Ulrich Isfort (1.Violine), Annette Reisinger (2.Violine), Aroa Sorin (Viola) und Matthias Diener (Violoncello)

 

 

Abschlusskonzert - Sonnabend, 1. Juni 2019:
 

Franz Liszt  (1811-1886)

Tre Sonetti del Petrarca (Urfassung)

N°47
N°104
N°123

Ungarische Rhapsodie N°12
(Arr. J. Moog)

 

Joseph Moog (Klavier)

 

Alain Crepin (*1954)

Lilija Suite
I Discovering Dinant
II Meeting in Moscow
III Reminiscences in Lübeck
IV Final concert

 

Passion du Saxophone:
     Anton-Johann Gross
(Saxophon), Christine Petersen (Saxophon), Berit Engbers (Saxophon), Chiara Paulsen (Sopran-Saxophon),
Maria Piltschik (Tenor-Saxophon), Lewin Kimiai (Tenor-Saxophon), Lasse Schrank (Bariton-Saxophon) und Elisabeth Schönweiler (Klavier)

 

Pause

 

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Air        BWV 1068

Lalo Schifrin
(*1932)

Mission Impossible
Bernard Herrmann
(1911 – 1975)
Psycho
Astor Piazolla (1921 – 1992)
Soledad

-
-

Alberto Iglesias (*1955)
Hable con Ella
Et al.

Quattrocelli:
Tim Ströble. Hartwig Christ, Matthias Trück und Lukas Dreyer

 

Moderation an allen drei Tagen:
Jürgen Feldhoff

 

Und nach den Konzerten „Treffpunkt Foyer“ für Publikum und Mitwirkende bei Getränken und zu Gesprächen.

 

Unser 30. Kammermusikfest 2020 findet wieder am Himmelfahrtwochenende vom 21. bis 23. Mai im Kolosseum statt.

 

  Ich freue mich sehr auf Ihren Besuch !!!

Evelinde Trenkner


Scharwenka-Gesellschaft e.V.
Vorsitzende: Prof. Evelinde Trenkner
Prassekstr. 5
D-23566 Lübeck

Telefon  +49 (0)4 51 - 6 42 64
Telefax  +49 (0)4 51 - 30 46 43 49
E-Mail: ETrenkner@aol.com


Kartenpreise: Einzeln 20,- €  / Abo 50,- € / ermäßigte Karten 10,- €
(für Schüler, Azubis, Studenten, Wehr- und Zivildienstleistende und Arbeitslose bei Vorlage des Ausweises)

Weitere Vorverkaufsstellen (zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr):

Die Konzertkasse (im Hause Hugendubel), Königstr. 67a
23522 Lübeck, Tel. 0451 / 702320, Fax: 70090

Klassik Kontor Stephan Schulze, Königstr. 115
23522 Lübeck, Tel. 0451 / 705976, Fax: 794949

Konzert- und Theater-Agentur Haase, Lienaustr. 10
23730 Neustadt / Holstein, Tel. 04561 / 2333, Fax: 2139

sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Abendkasse jeweils eine Stunde vor Beginn

zurück zur Scharwenka-Gesellschaft