Xaver Scharwenka (1850 - 1924) und Bad - Saarow

 

„Urgesunder Chopin - Nachfahre mit einem Schuß Preußentum“    -   KLASSIK HEUTE 8/00

 

Starpianist - Erfolgskomponist - weltweit gesuchter Pädagoge mit eigenen Konservatorien in Berlin und seit 1891 New York

Von 1910 bis zu seinem Tode 1924 wohnte er in Bad Saarow in seinem Hause (heute) Moorstr. 3 ( „.... meine Musenhütte“)

 

Im Jahre 2002 ist zur Erhaltung des Komponierhauses Xaver Scharwenkas ein gemeinnütziger  Förderverein mit Sitz in Bad Saarow gegründet worden. Auf lokaler und regionaler Ebene soll versucht werden, dort ein kulturelles Forum zu schaffen.
Diesem Zweck dient auch die im Jahr 2009 gegründete Scharwenka-Stiftung.

Am 31. August 2003 ist in Bad Saarow im Hotel Esplanade ein "Xaver Scharwenka-Zimmer" mit Exponaten aus dem Nachlass unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Platzek eingweiht worden. Bei dieser Veranstaltung hat Alexander Markovich Xaver Scharwenkas Klaviervariationen op. 48 gespielt.

 

Zurück zur Scharwenka-Gesellschaft - back to Scharwenka